Preisanpassungen

Extreme Preissteigerungen entlang der gesamten Beschaffungskette haben dieses Jahr unterjährige Preisanpassungen in einem bis dahin noch nicht gekannten Umfang erforderlich gemacht.

Auch für das Jahr 2022 ist keine Entspannung in Sicht. Das durch die Corona-Pandemie erzeugte Ungleichgewicht an den Beschaffungsmärkten ist an den massiv gestörten Lieferketten nach wie vor deutlich spürbar. So sind viele produktionsrelevante Grundstoffe weiterhin von Verknappung und Mengenbeschränkungen betroffen.

Dies hat signifikant steigende Rohstoffpreise zur Folge, die durch Kostensprünge bei Frachten und Energie noch zusätzlich angetrieben werden.

Um Ihnen einen Überblick über die Entwicklungen in den einzelnen Produktsegmenten zu geben, haben wir eine entsprechende Liste für Sie hinterlegt, die laufend aktualisiert wird.

Übersicht Preisanpassungen

(Stand: 26.11.21)

** Es handelt sich bei den Angaben lediglich um Durchschnittswerte. Abweichungen bei einzelnen Produkten sind möglich. Tagespreisabhängige Produkte unterliegen wie gewohnt regelmäßigen Änderungen. Einzelne Erhöhungen ohne Gewähr. **

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis für diese notwendigen Anpassungen und freuen uns auf eine weiterhin partnerschaftliche und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ihr Linnenbecker-Team

Wilhelm Linnenbecker
GmbH & Co. KG
Werler Straße 22 - 28
32105 Bad Salzuflen
Fon: 05222 . 5301-0
Fax: 05222 . 5301-499
E-mail: info@linnenbecker.de